Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGBs)

1. Geltungsbereich

Für alle geschäftlichen Kontakte zwischen „dog&fun – Hundetraining & Haltercoaching“ (im Folgenden „dog&fun“ genannt) und dem Teilnehmer / der Teilnehmerin (im Folgenden „Teilnehmer“ genannt) gelten ausschließlich die nachstehend aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs) in der jeweils gültigen Fassung. Abweichungen von diesen Bedingungen und Nebenabreden bedürfen der Schriftform und der Bestätigung von dog&fun.

2.Vertragsinhalt

Bei dem zwischen dog&fun und dem Teilnehmer geschlossenen Vertrag handelt es sich um einen Dienst-leistungsvertrag mit dem Ziel, dem Teilnehmer bestimmte Inhalte zu vermitteln. dog&fun unterbreitet lediglich Handlungsvorschläge und schuldet keinen Erfolg oder das Erreichen bestimmter Ziele. Die Teilnahme an allen Übungen während Kurse, Einzelstunden, Workshops, etc., die Entscheidung, ob der Teilnehmer seinen Hund Übungen unangeleint durchführen lässt wie auch die spätere Durchführung der Handlungsvorschläge liegen im Ermessen des Teilnehmers und erfolgen auf dessen eigenes Risiko.

3. Anmeldung, Fahrtkosten, Preise und Zahlung

3.1 Die Anmeldung zu einer Veranstaltung erfolgt per E-Mail oder WhatsApp. Ein verbindlicher Vertrag kommt erst durch die schriftliche Bestätigung von dog&fun zustande. Sollte die Veranstaltung bereits ausgebucht sein, wird dog&fun den Teilnehmer nach Eingang der Anmeldung informieren. Bedingung für die tatsächliche Teilnahme bzw. Zulassung zur Veranstaltung ist die vorherige vollständige Zahlung der vereinbarten Vergütung.

3.2 Mit der Anmeldung zu Einzelstunden, Seminaren und Workshops sowie zu allen Kursen erkennt der Teilnehmer die AGBs an.

3.3 Bucht der Teilnehmer eine Einzelstunde oder Veranstaltung bei sich vor Ort, erhebt dog&fun ab einer Fahrstrecke von 10 km (pro Strecke) ein Fahrtgeld von EUR 0,50 pro Kilometer.

3.4 Es gelten die jeweils zum Zeitpunkt der Anmeldung auf der Homepage von dog&fun veröffentlichten Preise. Für individuellgestaltete Trainings- oder Coachingstunden werden die Preise nach Absprache gestaltet und dementsprechend angepasst.

3.5 Einzelstunden sind direkt nach jeder Trainingsstunde zu bezahlen.

3.6 Kurse, Workshops und Seminare sind nach der Anmeldebestätigung von dog&fun spätestens nach 7 Tagen in bar oder per Überweisung auf nachfolgendes Bankkonto zu zahlen:

Kontoinhaber: Rosa Yanez
Bank: Ing-DiBa
IBAN: DE34 5001 0517 5425 0452 65

Nur vor Veranstaltungsbeginn eingegangene Zahlungen berechtigen zur Teilnahme.

4. Rücktritt durch dog&fun

4.1 dog&fun behält sich vor, ausgeschriebene Seminare, Workshops, Gruppenstunden, Kurse und Veranstaltungen wegen zu geringer Teilnehmerzahl bis zu 3 Tagen vor der Veranstaltung abzusagen. Bereits bezahlte Veranstaltungskosten werden in diesem Fall vollumfänglich zurück erstattet.

4.2 Des Weiteren behält sich dog&fun vor, bei Ausfall des Trainers oder sonstigen unvorhersehbaren Ereignissen (z.B. höhere Gewalt) die Veranstaltung kurzfristig zu verschieben oder ggfs. abzusagen. Bei einer zeitlichen Verschiebung der Veranstaltung kann der Teilnehmer zwischen der Teilnahme am angebotenen Ersatztermin und der Rückerstattung der bereits gezahlten Teilnahmegebühr wählen. Im Fall einer ersatzlosen Absage der Veranstaltung werden bereits gezahlte Teilnahmegebühren in vollem Umfang erstattet.

4.3 dog&fun kann vor Beginn aller Einzelstunden, Kurse und sonstiger Veranstaltungen ohne Einhaltung einer Frist zurücktreten, wenn sich der Teilnehmer vertragswidrig verhält, insbesondere, wenn andere Teilnehmer oder das Ziel der Veranstaltung gefährdet werden.

5. Rücktritt durch den „Teilnehmer“

5.1 Der Teilnehmer kann bis zu einer Woche nach Anmeldung kostenfrei von Kursen, Seminaren, Workshops oder sonstigen dog&fun-Veranstaltungen vom Angebot zurücktreten. Bei späterer Abmeldung (bis 4 Wochen vor der Veranstaltung) werden dem Teilnehmer 50 % der Teilnahmegebühr berechnet. Bei Abmeldung in den letzten 4 Wochen vor der Veranstaltung oder Nichterscheinen werden dem Teilnehmer 100 % der Teilnahmegebühr berechnet.

Der Rücktritt muss schriftlich per E-Mail erfolgen. Ein per E-Mail erklärter Rücktritt wird erst nach Bestätigung durch dog&fun wirksam. Maßgeblicher Zeitpunkt für die Rücktrittserklärung ist der Zeitpunkt des Einganges bei dog&fun. Im Falle des Rücktrittes kann dog&fun Ersatz für Aufwendungen verlangen. Das Fernbleiben von Veranstaltungen gilt nicht als Rücktritt.

5.2 Der Teilnehmer kann bis zu 24 Stunden vor Beginn einer Einzelstunde oder einer TRIO-Stunde kostenfrei von dieser zurücktreten. Bei späterer Abmeldung werden dem Teilnehmer 100 % der Teilnahmegebühr berechnet. Der Rücktritt muss schriftlich erfolgen. Ein per E-Mail erklärter Rücktritt wird erst nach Bestätigung durch dog&fun wirksam. Maßgeblicher Zeitpunkt für die Rücktrittserklärung ist der Zeitpunkt des Einganges bei dog&fun. Im Falle des Rücktrittes kann dog&fun Ersatz für Aufwendungen verlangen. Das Fernbleiben von Einzelstunden gilt nicht als Rücktritt.

5.3 Bei festen, geschlossenen Kurse (z.B. K3DogPakour, Intensivkurse, etc.) besteht KEIN Anspruch auf Erstattung oder Gutschrift von nicht in Anspruch genommenen Stunden.

6. Änderungsvorbehalte

dog&fun behält sich vor, erforderliche inhaltliche und organisatorische Änderungen (wie z.B. den Wechsel des Veranstaltungsortes) und Abweichungen vor oder während der Veranstaltung durchzuführen, soweit diese den Gesamtcharakter der gebuchten Veranstaltung nicht wesentlich verändern. Über erforderliche Änderungen wird der Teilnehmer unverzüglich informiert.

7. Verhalten während der Veranstaltungen

7.1 Hunde sind während Einzelstunden, Kurse, Workshops, Seminare und auch während der Wartezeiten grundsätzlich an der Leine zu führen. Freilauf ist nur auf ausdrückliche Anweisung des Hundetrainers erlaubt.

7.2 Bei unangebrachtem, grob fahrlässigem oder tierschutzwidrigem Verhalten gegenüber eigenen oder fremden Hunden behält sich dog&fun das Recht vor, den entsprechenden Teilnehmer von der Veranstaltung sowie weiteren Stunden auszuschließen. Bei Ausschuss besteht kein Anrecht auf Rückerstattung der Veranstaltungskosten.

8. Bild-, Ton- und Videoaufnahmen

Mit der Anmeldung erklärt der Teilnehmer seine ausdrückliche Zustimmung zu einer Verwendung und Veröffentlichung von Bild,- Ton- und Videoaufnahmen, welche während Einzelstunden, Kursstunden, Seminaren und Workshops erstellt wurden.

Diese können von dog&fun auch zu eigenen Werbezwecken in Print- und Online-Medien verbreitet und veröffentlicht werden. dog&fun verpflichtet sich, die Veröffentlichung von Film- und Tonaufnahmen ausschließlich auf die inhaltliche Gestaltung von Fachpublikation, Lehr- und Schulungsmaterialien zu beschränken. Der Teilnehmer verzichtet auf die Geltendmachung jeglicher Vergütung.

Film- und Fotoaufnahmen durch Teilnehmer während einer Veranstaltung sind nur nach vorheriger Absprache mit dog&fun gestattet.

9. Urheberrecht

Alle von dog&fun zur Verfügung gestellten Unterlagen, Informationsblätter, Trainingspläne, Präsentationen, Skripte, etc. sind urheberrechtlich geschützt und dienen nur dem Eigengebrauch. Jede Vervielfältigung, Weitergabe an Dritte oder sonstige Verbreitung ist nur mit ausdrücklicher vorheriger schriftlicher Zustimmung von dog&fun gestattet.

10. Teilnahmebedingungen und Haftung

10.1 Die Teilnahme an Einzelstunden, Kurstunden, Seminaren und Workshops von dog&fun erfolgt auf eigene Gefahr. Der Hundehalter haftet für alle Schäden, die durch ihn, seinen Hund sowie von seinen Begleitpersonen verursacht werden und stellt dog&fun von allen Haftungsansprüchen frei. Dies gilt nicht nur während der Veranstaltung sondern für die gesamte Dauer des Aufenthaltes, d.h. auch für die Begrüßung, die Verabschiedung und den Pausen. dog&fun übernimmt keine Haftung für Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die beim Training in den einzelnen Übungen entstehen sowie Schäden und Verletzungen jeglicher Art, die durch teilnehmende Hunde entstehen. dog&fun haftet auch nicht für Sachschäden wie Verlust oder Diebstahl.

10.2 Die Teilnahme bzw. das Mitführen von Hunden ist nur gestattet, wenn der Hund eine gültige Tollwutimpfung hat und für Hund und Halter eine gültige Haftpflichtversicherung besteht. dog&fun ist berechtigt, einen entsprechenden Nachweis anzufordern. Darüber hinaus versichert der Teilnehmer, dass der mitgebrachte Hund keine ansteckenden Erkrankungen hat. Über Verhaltensauffälligkeiten des Hundes ist dog&fun bereits bei der Anmeldung zu informieren. Ebenfalls ist dog&fun über die etwaige Läufigkeit einer Hündin vor Veranstaltungsbeginn zu informieren.

10.3 Kindern unter 16 Jahren ist die Teilnahme an Veranstaltungen nur in Begleitung und unter Aufsicht eines Elternteils gestattet und erfolgt auf eigenes Risiko der Eltern.

10.4 Personen, die ihrem Hund bewusst Gewalt und Schmerzen zufügen oder aber Hilfsmittel anwenden, die beim Hund Schmerzen und / oder Angst verursachen, werden aus dem Kurs ausgeschlossen. Die Kurskosten werden in diesem Fall nicht erstattet.

11. Gerichtsstand:

Amtsgericht Siegburg.

12. Unwirksamkeit einzelner Bedingungen

Sollten sich einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise als unwirksam oder undurchführbar erweisen oder infolge Änderungen der Gesetzgebung nach Vertragsabschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleiben die übrigen Vertragsbestimmungen und die Wirksamkeit des Vertrages im Ganzen hiervon unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll die wirksame und durchführbare Bestimmung treten, die dem Sinn und Zweck der nichtigen Bestimmung möglichst nahe kommt. Erweist sich der Vertrag als lückenhaft, gelten die Bestimmungen als vereinbart, die dem Sinn und Zweck des Vertrages entsprechen und im Falle des Bedachtwerdens vereinbart worden wären.

Stand: Januar 2022